Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr
 
FF Babing auf Reise am Bodensee
Die Freiwillige Feuerwehr Babing war am Pfingstwochenende zu einem dreitägigen Vereinsausflug am Bodensee unterwegs. Auf der Hinreise wurde in Wangen im Allgäu zum traditionellen Frühschoppen angehalten, mit der Möglichkeit zur Stadtbesichtigung. Nach der Weiterfahrt wurde in Tettnang das Quartier bezogen. Am zweiten Tag fuhr man weiter an den Bodensee; zunächst wurde Meersburg mit seiner ältesten, bewohnten Burg Deutschlands besichtigt, ehe man in einer Gruppenführung die Pfahlbauten als Weltkulturerbe im archäologischen Freilichtmuseum in Unteruhldingen zu sehen bekam.
 
 
Mit dem Schiff setzte die Gruppe über auf die Blumeninsel Mainau, die der Einzelne für sich erkunden konnte. Besondere Attraktionen waren das Schmetterlings- und Palmenhaus. Am späteren Nachmittag führte ein Abstecher nach Birnau zur dortigen barocken Basilika des Zisterzienserklosters. Am dritten Tag war Lindau mit Stadtbesichtigung das erste Ziel. Die Weiterreise führte in Bregenz mit der Seilbahn auf den Pfänder, wo man ein herrliches Panorama hat. Sehenswert ist vor allem der Blick über den Bodensee. Entgegen schlechter Prognosen waren die drei Tage bei gemäßigten Temperaturen regenfrei. Auf der Heimreise wurde abends in Erding bei der Jagdpächterfamilie Ehrenthaler im Gasthaus Münchner Hof Einkehr gehalten.

 

 
 
Montag, 17. Dezember 2018

Designed by LernVid.com